1 g) Mit Paketen Code organisieren


Ein Paket angeben


package anfang;
 
class Hello
{
  public static void main ( String[] args )
  {
    System.out.println("Hello World!");
  }
}

Die Paketangabe muss als erste Anweisung angegeben werden.
Nur eine Paketangabe ist erlaubt.


Speicherort

Die Angabe eines Paketes alleine reicht nicht aus. Die Klasse gehört nun zu einem Paket. Das bedeutet auch, dass alle Klassen eines Paketes sich in einem Ordner befinden. Dieser Ordnernamen muss mit dem Paketnamen übereinstimmen.

Alle Klassen eines Paketes kommen in einen Ordner. Dieser Ordner muss nach dem Paket benannt werden.


Paketstruktur


package anfang.unterteilt;
 
class Hello
{
  public static void main ( String[] args )
  {
    System.out.println("Hello World!");
  }
}

Diese Klasse muss sich im Ordner unterteilt befinden. Dieser muss sich im Ordner anfang befinden.


Programm starten


Willst du ein Programm starten, dass zu einem Paket gehört musst du das beim Starten des Programms von der Konsole aus berücksichtigen.
Angenommen du speicherst alle deine Klassen im Ordner c:\meineKlassen. Dort hast du ein Programm IchKannEs erstellt, das zum Paket anfang gehört. Somit musst du einen Ordner anfang erstellen und dort kommt die Datei IchKannEs.java hin.


Kompilieren

Über die Konsole kompilierst du die Datei folgendermaßen:

javac C:\meineKlassen\anfang\IchKannEs.java



Befindest du dich schon in dem Verzeichnis anfang, dann genügt ein:

javac IchKannEs.java



Beinhaltet dein Paket mehrere Dateien die kompiliert werden müssen, musst du javac mit dem Klassenpfad angeben. Der Klassenpfad muss vor dem Ordner des Paketes enden.

javac -cp c:\meineKlassen IchKannEs.java



Nun hast du dein Programm kompiliert und es existiert die Datei IchKannEs.class. Nur zur Erinnerung. Das ist dein Programm. Dieses kannst du weitergeben, auf unterschiedlichen Betriebssystemen nutzen (sofern eine JVM Java Virtuel Maschine installiert ist). Die IchKannEs.java Datei könntest du löschen, nur kannst du dann dein Programm nie wieder editieren.

Das Programm eines Paketes ausführen

Willst du dein Programm starten, musst du der JVM mitteilen, dass es Teil eines Paketes ist. Das machst du, indem du den Paketnamen beim aufruf mit angibst.

java -cp C:\meineKlassen anfang.IchKannEs

Beachte, dass es sich hier um einen dreiteiligen Aufruf handelt.

  1. java
  2. -cp C:\meineKlassen
  3. anfang.IchKannEs



Unter Linux ist es nicht nötig den Classpath Parameter (-cp) anzugeben.
Es genügt der Aufruf

java anfang.IchKannEs

aus dem Verzeichnis meineKlassen heraus.

Java-Editor

Nutzt du den Java-Editor, muss du ihm noch mitteilen, dass du mit Paketen arbeitest. Du musst dem Editor mitteilen, in welchem Verzeichnis du deine Klassen und Pakete speicherst. Dies ist der Klassenpfad (classpath) den du im Programm einstellen musst.
Fenster → Konfiguration → Java → Interpreter → Classpath-User



Hier trägst du nun über die Schaltfläche Neuer Ordner das Verzeichnis C:\meineKlassen ein.

Nun ist der Java-Editor in der Lage auch Programme auszuführen, die in Paketen organisiert werden.

Bei Bedarf kannst du mehrere Klassenpfade angeben.



Startseite > Programmieren > Java > Grundlagen > Code organisieren

programmieren/java/grundlagen/packages.txt · Zuletzt geändert: 10.11.2014 16:46 (Externe Bearbeitung)
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0